logo german cycling cup

Nach kurzer Pause im Rennzirkus des GCC ging es am vergangenen Wochenende in den Osten der Republik, wo mit dem 5. ŠKODA Velorace Dresden nach der bergigen Herausforderung Nürburgring jetzt wieder ein schnelles Stadtrennen anstand.

Bei der Jubiläumsauflage gingen an den beiden Veranstaltungstagen insgesamt knapp 1800 Fahrer über vier Distanzen und im Rahmen verschiedener Wertungen auf die Strecke. Rund 70.000 Zuschauer erlebten die Rennen zudem am Streckenverlauf durch die sächsische Landeshauptstadt sowie am neuen Standort Neumarkt.

Weiterlesen ...

Rad am Ring ist sicherlich eines der Rennen, das von vielen Teilnehmern im GCC mit Spannung erwartet wird. Denn das Radsportfestival auf dem Nürburgring gehört zu Europas großen Veranstaltungen rund um den Radsport und bietet eine einzigartige Atmosphäre. Und der Kurs über die legendäre Nordschleife, liebevoll "Grüne Hölle" genannt ist für Radsport extrem abwechslungsreich, aber auch hart. 

Weiterlesen ...

Rad am Ring ist mit fast 10.000 Teilnehmern über alle Disziplinen, dem kultigen 24h-Rennen und dem Profirennen Rudi-Altig-Race sicherlich eines der faszinierendsten Radsportfestivals Europas.

Wer im Jedermannrennen den legendären Asphalt der Nürburgring-Nordschleife unter die Laufräder bekommen möchte, der sollte heute schnell sein. Denn auch die Online-Anmeldung für die 75 und 150km Rennen, die als Wertungrennen zum German Cycling Cup gehören, schließen heute Nacht die Online-Meldeportale.

Weiterlesen ...

Tausende Hobbyradsportler aus ganz Deutschland erFahren Dresden am 13. August auf 21 Kilometer „Rund um die Frauenkirche

Halbrundes Jubiläum beim ŠKODA Velorace Dresden: Bereits zum fünften Mal lockt das Jedermann-Rennen am Wochenende 12./13. August 2017 ambitionierte Hobbyradsportler, Freizeitradler und Familien in die sächsische Landeshauptstadt. Erneut trifft Radsport unter Profibedingungen dabei auf ein vielfältiges Messe- und Aktionsprogramm begleitet von Radio Dresden am neuen Standort am Neumarkt, wo die Starter im Rahmen eines „Meet & Greet“ von 19 bis 21 Uhr zusammenkommen. Erstmals erhalten die Teilnehmer mit ihrer Startnummer kostenfreien Eintritt in das Verkehrsmuseum.

Weiterlesen ...

Am Sonntag stand mit dem Rennen am Schleizer Dreieck das fünfte und damit das Halbzeitrennen des GCC an.

Nach einer Streckenänderung zum Vorjahr ging es nun nicht nur über zusätzliche Anstiege, sondern auch durch die Stadt Schleiz, die bisher aussen vor war. Bei einem waren sich die Fahrer/innen einig: Das Rennen in Schleiz ist noch eine Spur härter geworden.

Weiterlesen ...

tour weblogo