logo german cycling cup

Horstmann und Brückner die schnellsten am Elbufer

Bei der 4. Auflage des Jedermannrennen in Dresden konnten die Gesamtführenden im GCC Ihre Führung behaupten, allerdings holte die Konkurrent auf.

Auf der für die Gesamtwertung wichtigen Langstrecke über 105km kam es zum Massensprint, bei dem sich Julian Horstmann vom Team Bürstner - Dümo Cycling knapp vor Matthias Hahn (Racing Team Bachus Bike) und Christian Müller (merkur-druck.com) durchsetzen konnte.

 Manuel Kirfel, derzeit Gesamtführender im GCC, kam auf Platz 5 ins Ziel und konnte dadurch das Gelbe Trikot behaupten. Allerdings wird es an der Spitze des GCC immer enger.

Julian Horstmann (2.723 P.) schob sich durch seinen Sieg an Christian Müller (2.718 P.) vorbei auf Platz 2 hinter Kirfel (2.725 P.). Die geringen Abstände lassen für die nächsten Rennen viel Spannung erwarten.

Das gleiche gilt für die Damen. In Dresden hatte Bianca Brückner vom Team Bürstner - Dümo Cycling deutlichen Vorsprung vor Manuela Freund (Team Green'n fit), die sich nur hauchdünn gegen Helena Bieber (Team Deutsche Kinderkrebsstiftung) durchsetzen konnte. Der zweite Platz sicherte Freund dann auch eine weitere Runde im gelben Trikot mit derzeit 2.875 Punkten vor Bianca Brückner mit 2.797 P. Auch hier noch alles offen, denn die Drittplatzierte Julia Leye liegt mit 2.697 Punkten weiter in Reichweite.

Auch in der Teamwertung konnte Bürstner-Dümo Cycling den Sieg einfahren, gefolgt von merkur-druck.com und dem Leeze - Biehler Cycling Team auf den Plätzen. Merkur-druck.com konnte die Gesamtführung weiter halten und führt mit derzeit 2.895 Punkten vor Bürstner-Dümo Cycling (2.865 P.).

-- UPDATE --

Anders als vor Ort geehrt, konnte das Team merkur-druck.com den Sieg in der Teamwertung einfahren. Grund dafür war die fehlende Zieleinfahrtzeit eines merkur-druck.com-Fahrers, der aber durch die Rennleitung in der Nachkontrolle im Zielfilm eindeutig identifiziert werden konnte und auf Platz 22 eingefügt wurde.

Dadurch kommt dann das Team Bürstner-Dümo Cycling auf Platz 2, gefolgt von Leeze - Biehler Cycling Team.

Auch in der Gesamtwertung ist das Team merkur-druck.com weiter führend vor Bürstner-Dümo Cycling auf Platz 2

Dick, aber knapp auf der Kurzstrecke

Auch auf der 63km Strecke auf dem Dresdner Stadtkurs musste es der Sprint Royale richten.

Hier hatte Bastian Dick von Team Deutsche Kinderkrebsstiftung Cycling knapp die Nase vorn, auf den Plätzen folgten Jens Heller und Nicolas Starosta, beide vom Team Drinkuth-Multipower.

Die Damen machten es ebenfalls spannend, Tanja Hennes vom Team Green'n fit gewinnt hier vor Lokalmatadorin Solveig Schaal (Picardellics Velo Team Dresden) und Kerstin Genderjahn.

Bei der Teamwertung hat ein weiteres Mal das Team Drinkuth-Multipower den obersten Podestplatz eingefahren, auf den Plätzen folgen Radmitte Straßenteam und Picardellics Velo Team Dresden.

Vorletzte Runde im GCC

Eine kurze Pause bis zum 23. September läutet die vorletze Runde des GCC 2016 ein. Mit dem Rothaus Riderman steht aber eine der besonderen Prüfungen der wichtigsten Jedermannserie Europas an. mit drei Etappen inkl. einem hügligem Zeitfahren keine einfache Aufgabe für die Teilnehmer.

Informationen zum Velorace Dresden

www.sachsentour.org/skoda-velorace-dresden

Ergebnisse

Rangliste GCC

Bilder: Wolfgang Schaaf

velorace 2016--002velorace 2016--003velorace 2016--004velorace 2016--005velorace 2016--006velorace 2016--007velorace 2016--008velorace 2016--001